Die Malerin Ruth Egli ist in Basel geboren und aufgewach-sen. Mit 13 Jahren erhielt Sie den Pro Juventute-Förder-preis. Von 1966 bis 1969 besuchte Sie die Kunstgewerbe-schule in Basel.

Seit 1971 lebt sie mit ihrer Familie in Steinhausen. Ihre bevorzugte Technik ist das Aquarellieren. Die meisten ihrer Bilder entstehen im Freien. So ist es denn nicht weiter verwunderlich, dass vorwiegend Landschaftsbilder entstanden sind. Es lassen sich aber auch Blumenbilder, Stilleben und bei den Zeichnungen vor allem Figürliches finden.
Die Darstellung atmosphärischer Reize, das Spiel mit Licht und Trans-parenz liegen ihr besonders. Die kla-ren formalen Darstellungen lassen eine stark differenzierte Abstufung erkennen. Ihre Arbeiten werden oft auch als "poetische Bilder» bezeichnet.

Ruth Egli stellte bisher zwölfmal in verschiedenen Städten der Schweiz aus und nahm an 6 Gruppenausstellungen teil.